Einstellung & Beschäftigung

Informationen für Arbeitgeber

Die Integrationsfachdienste sind Vermittlungs- und Fachberatungsstellen zur beruflichen Integration behinderter Menschen. Sie unterstützen bei der Suche nach einem Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz und beraten in bestehenden Beschäftigungsverhältnissen.

Ziel

Ziel der Arbeit der Integrationsfachdienste ist es, Menschen mit Behinderung eine ihnen entsprechende Teilhabe am Erwerbsleben zu ermöglichen.

Aufgabe

Eine dauerhafte Teilhabe behinderter Menschen am Erwerbsleben wird getragen von der Bereitschaft und Kompetenz der Arbeitgeber, die Ressourcen dieser Mitarbeiter zu entwickeln und in den Arbeitsprozess einzubinden. Aufgabe des Integrationsfachdienstes ist es, Arbeitgeber bei der Integration zu unterstützen und in Fragen zum Thema "Arbeit & Behinderung" zu beraten.

Integrationsfachdienste sind ein wesentlicher Baustein im Netzwerk beruflicher Rehabilitation. Sie verfügen über Kontakte zu

  • Arbeitgebern in der Region
  • Integrationsfirmen
  • Trägern und Anbietern von Maßnahmen zur beruflichen Rehabilitation
  • niedergelassenen Ärzten und Therapeuten

Hilfen

  • Beratung von Unternehmen bei Personalauswahl und Personalentwicklung
  • Information und Beratung von Vorgesetzten und Kollegen in Fragen zum Thema "Arbeit & Behinderung"
  • Vorbereitung der Arbeitsaufnahme durch Trainings bzw. Praktika
  • Begleitung von Maßnahmen zur beruflichen Wiedereingliederung
  • bedarfsgerechte Beratung und Unterstützung am Arbeitsplatz
  • Einsatz von Fachberaterinnen und Fachberatern mit Gebärdensprachkompetenz
  • Klärung von Fördermöglichkeiten und Finanzierungshilfen